Traditionen, die man in Stockholm erleben kann

Das Stockholmer Kulturfestival
Wie mehrere andere schwedischen Städte, so gibt es auch in Stockholm ein jährliches Kulturfestival, das im Jahr 2006 erstmals stattfand und, neben dem Jugendfestival "We Are Sthlm", das größte kulturelle Ereignis Stockholms ist. Dieses Festival, das jeweils Mitte August stattfindet, findet man an verschiedenen Stellen der Innenstadt, und es bietet rund 500 verschiedene Programmpunkte, die, bis auf sehr wenige Ausnahmen, kostenlos sind. Die jährlichen rund eine Million Besucher können während des Kulturfestivals zwischen den unterschiedlichsten Musikveranstaltungen, Zirkusveranstaltungen, Straßentheater, Kunstausstellungen und anderen kulturellen Ereignissen wählen. Während der Coronajahre 2020 und 2021 wurde dieses Festival eingestellt, soll jedoch ab 2022 erneut während einer Woche stattfinden. Als Veranstalter des Stockholmer Kulturfestivals zeichnet das Kulturamt der schwedischen Hauptstadt.
 
Das Pridefestival Stockholm Pride
Seit dem Jahr 1998 findet jeweils in der 31. Woche Stockholm Pride statt, das größte Festival Schwedens, das sich insbesondere an Homosexuelle, Bisexuelle, Transpersonen und Queers richtet. Das Festival verteilt sich über das gesamte Zentrum der Stadt, dauert jeweils eine Woche und findet immer zum Monatswechsel von Juli zum August statt. Im sogenannten Pride House finden während dieses Festivals Vorlesungen, Workshops, Theatervorstellungen und unterschiedlichste Ausstellungen statt, während sich Pride City mit Ausstellungen und informativen Veranstaltungen zum Thema über die gesamte Region Stockholm verbreiten. Im Pridepark finden alle Personen, die sich für Fragen zum Thema des Festivals interessieren, die verschiedensten politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Organisationen, die über ihre Arbeit informieren, was auch von unterschiedlichen Vorstellungen begleitet wird. Den Höhepunkt des Pridefestivals bildet jeweils die am letzten Samstag abgehaltene Pride Parade, ein sehr farbenprächtiger Umzug, der jeweils rund drei Stunden dauert, etwa 50.000 Teilnehmer zählt und eine halbe Million an Zuschauern anzieht.

Das Riddarfjärdssimningen in Stockholm
Das Riddarfjärdssimningen in Stockholm geht im Grunde bis zum Jahr 1920 zurück, als es allerdings noch Strömsimningen genannt wurde. Bereits ach Jahre später musste dieser Wettbewerb jedoch wieder eingestellt werden, da die Qualität des Wassers den Wettbewerb nicht mehr zuließ. Erst im Jahr 1976 konnte, nach regelmäßig neuen Wasserproben, der Wettbewerb wieder aufgenommen werden, nun jedoch unter dem Namen Riddarfjärdssimningen. Die Teilnehmer, die beim Stockholmer Stadshuset, beziehungsweise beim Rålambshovsparken, ins Wasser gehen, wählen eine Strecke von 1609 oder von 3200 Meter, was für so manche Teilnehmer eine Herausforderung ist. Dieser Schwimmwettbewerb ist in der Regel verbunden mit einem wahren Fest, das entlang der Schwimmstrecke entlang führt und auch Nichtschwimmer anzieht.

Stadtführungen:     Stockholm     Göteborg     Malmö     Kopenhagen      Oslo
Reiseführer:     Stockholm     Göteborg     Malmö     Kopenhagen      Oslo
Reiseführer Spanien:     Andalusien     Barcelona

 

last update: Oktober 22, 2021